◁ zurück zu “alle Stellenanzeigen”

Patenbetreuer

Tierfreunde, die uns in Form von Patenschaften unterstützen, brauchen Ansprechpartner und eine optimale Informationsversorgung. Für diesen wichtigen Bereich suchen wir verantwortungsbewusste Feelgood Manager, die als Schnittstelle zwischen Tierschutz und Spender mitwirken wollen. Wir freuen uns schon jetzt, von Ihnen zu hören.

Ihre Arbeit bei uns:

Mit Ihrer Tätigkeit unterstützen Sie unsere Vereinskommunikation bei allen Belangen der Tierpatenschaft und sorgen dafür, dass unsere Paten optimal betreut werden. Daher arbeiten wir vertrauensvoll mit Ihnen zusammen und Sie erhalten von uns alle nötigen Tools, Informationen und Anregungen für Ihr Aufgabenfeld. Sorgsam werden Sie eingearbeitet, bekommen wertvolle Tipps und haben bei aufkommenden Fragen immer einen Ansprechpartner. Zuallermeist werden Sie die Paten online betreuen und deren Fragen per E-Mail beantworten. Sie können bequem von Zuhause aus arbeiten oder an jedem anderen Ort Ihrer Wahl.

Aufgaben:

Beratung rund um das Thema Patenschaft, Information und Betreuung von Paten

Zeitumfang:

1-2 Stunden pro Woche an einem festen Tag nach Wahl.

Qualifikation:

  • Kommunikationsstärke und Freundlichkeit
  • Organisationstalent
  • Teamplayer
  • Einfühlungsvermögen und Sozialkompetenz
  • Interesse im Bereich Tierschutz
  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • IT-Kenntnisse und Internetaffinität
  • Kernkompetenzen im Bereich Kommunikation, Pädagogik, Soziales oder Psychologie von Vorteil

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und Ihre Tierliebe. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an jobs@deutsche-tierbotschaft.de Lassen Sie uns bitte wissen, was Ihre Motivation ist und wieviel Zeit Ihnen zur Verfügung steht. Bitte hängen Sie ggf. Nachweise oder Referenzen/Empfehlungen an.

Unsere Stellenausschreibungen richten sich an alle Bewerber*Innen ungeachtet des Geschlechts, der ethnischen Herkunft, der Religion, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität und Orientierung. Eine Benachteiligung einzelner Bewerber*Innen aufgrund dieser Faktoren findet nicht statt. Lediglich aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden in den vorliegenden Stellenbeschreibungen auf durchgehende Hinweise, wie z.B. den Vermerk (m/w/d), verzichtet.