Kitten-Projekt

Das Problem der unkontrollierten Vermehrung ist überall bekannt. Dennoch kommt man oft nicht so schnell mit dem Kastrieren hinterher wie neue Katzen geboren werden. Denn gerade die schüchternden verstecken sich und sind nicht leicht zu fangen. Auch auf Vis finden sich immer wieder kleine Katzenkinder, die sich nicht ernähren können oder Augenentzündungen sowie andere Krankheiten erleiden. Sich selbst überlassen sterben viele. In der Vermehrungszeit schaut unser ACTIVE Mitglied Francesca nach ihnen Ausschau. Zehn solcher Fälle konnte sie finden. Davon sind es allein sieben Geschwisterchen, die offenbar zusammen ohne Mutter ausgesetzt wurden. Aktuell werden alle mit unserer Mithilfe versorgt und behandelt. Vielen geht es mittlerweile besser. Wir freuen uns über Spenden, damit wir den Kitten weiterhin helfen können. Solange, bis sie ein Zuhause gefunden haben.

Die 10 Kitten vorgestellt:

Mit Ihrer Spende können Futtersäcke für die Kleinen gekauft werden!

Zum Newsletter anmelden